Altliga Saison 2015

Altliga Südbrandenburg (Großfeld) 

                                                 Meisterrunde

Pl. Mannschaft Sp.  S U  N Tore Diff. Pu.
1.

BW Vetschau

21 19   1 97:12 +85  58 
2. FSV Gr.Leuthen/Gröditsch 21  19 0  2 75:10  +65  57 
3. GW Lübben 21  12   4  62:28  +34  41 
4. RW Luckau  21  12   6  51:32  +19  39 
5. SV Großräschen 21  10   8  46:47   - 1  33 
6. SKV Uckro 21   9  11  33:39   - 6 28 
7. Eintracht Wittmannsdorf  21   7  11  33:48   -15  24 
8. SV Calau 21   6 4 11  34:38   - 4 22 

 

                                            Platzierungsrunde       
Pl. Mannschaft Sp. S U  N Tore Diff. Pu.
9. TSG Lübbenau 20 9 4  7 51:43 + 8 31
10. SV Walddrehna 20 8 2 10 49:72  -23 26
11. BW Lubolz 20 6 4 10 45:54  - 9 22
12. 1.SV Lok Calau 20 4 4 12 22:46  -24 16
13. SG Goyatz/Straupitz                20 4 4 12 22:60  -38 16
14. SSV Lübbenau 20 4 2 14 28:69  -41 14
15. SG Lieberose/Jamlitz 20 3 4 13 25:75  -50 13


                                                    Hinrunde
Pl. Mannschaft Sp.  S U  N Tore Diff. Pu.
1. FSV Gr.Leuthen/Gröditsch
14 13 0  1 52: 4 +48 39
2. BW Vetschau 14 12 1  1 72:10 +62 37
3. GW Lübben
14  8 4  2 43:18 +25 28
4. SKV Uckro
14  9 1  4 31:15 +16 28
5. RW Luckau
14  8 3  3 39:18 +21 27
6. SV Großräschen 14  7 3
 4 36:26 +10 24
7. SV Calau
14  5 4
 5 25:19 + 6 19
8. Eintracht Wittmannsdorf
14  5 2
 7 24:34  -10 17
9. TSG Lübbenau 14  4 4  6 26:37  -11  16
10. SV Walddrehna
14  5 1
 8 31:55  -24 16
11. SG Goyatz/Straupitz
14  4 2  8 13:34  -21 14
12. 1.SV Lok Calau 14  3 3  8 19:38  -19 12
13. BW Lubolz
14  2 3
 9
27:45  -18  9
14. SG Lieberose/Jamlitz
14  2 2
10 14:55  -41  8
15. SSV Lübbenau
14  1 1
12 16:60  -44  4



Torschützenliste
Pl. Name Mannschaft Tore
 1. Jörg Handrick
BW Vetschau
 34
 2. Carsten Reinhardt
FSV Gr.Leuthen/Gröditsch
 21
 3. Jan Niechciol
RW Luckau  19
 4. Andy Veit
BW Vetschau
 17
 5. Torsten Künzel
SV Calau
 15
  Christian Harmuth
GW Lübben
 15
 7. Torsten John
SV Großräschen
 13
 8. Sebastian Stroech
SV Großräschen
 12
  Carsten Peters
SV Walddrehna  12
10.  Ronny Gut
TSG Lübbenau
 10

Spielerstatistik
Name Li-Sp Ein Aus Min Tore Vorlage G G-R Rot
Thomas Schippan 20
0 0 1600
0
2
1
0 0
Torsten Künzel
17 2 3 1254 15 7 2 0 0
Wilfried Hirschmüller
17 6 3 979 0 0 2 0 0
Uwe Weßnick
16 0 5 1091 0 0 0 0 0
Jürgen Holzendorf
16 2 7 1034 2 1 2 0 0
Maik Weichert
16 4 6 1003
1 0
1
0 0
Hagen Roblick
16
5
4
829
0 0 1
0 0
Mario Schmidt
15 0 1 1196 3 2 4 0 0
Miro Witczak
15 0 3 1149 6 7 3 0 0
Lothar Thierbach
15
1
0
1126
0
0
3
0
0
Maik Thonke
14
0 1
1080
0
2
0
0
0
Maik Winkler
13 0 3 946 2 4 1 0 0
Sven Bundesmann
13 3 3 872 0 0 2 0 0
Steffen Schäfer
13 2 6
813
0 0
0 0 0
Dietmar Kelle
12
8
3
434
0 0 0
0 0
Andre Warchold
11
6
1
528
0 0 1 0 0
David Messal
9 2 3 581 0 2 2 0 0
Rene Rönnpagel
6
5
1 100
0 0 0
0 0
Enrico Wegner
5
1
2
346
0 0 2
0 0
Hendrik Cecelka
5 1 2
304
1
0 0 0 0
Michael Glombik
5 4 0 112 0 0 0 0 0
Axel Maltusch
5 5 0 54 0 0 0 0 0
Gerd Stolarski
4 0
2
260
0
1
0 0 0
Udo Weßnick 4
3
1
115
0 0
0
0 0
Lars Kupsch 3 0
1
194
3
1
0 0 0
Mike Stolarski
3 0
2
181
1
0 1
0 0
Maik Peters
3 1 1 134 0 0 1 0 0
Rene Komossa
3
3
0
85
0
0 0 0 0
Heinz Klauk 1 0 0 80 0 0 0 0



1.Spieltag: SV Calau - SV Großräschen 2:1 (0:1)

 

Altliga gewinnt erstes Saisonspiel

 

Zum Saisonauftakt empfing die Altligamannschaft den Liganeuling aus Großräschen. Der Gast wechselte aus dem Niederlausitzkreis und geht in Zukunft im neuen Fußballkreis Südbrandenburg auf Punktejagt.

Das Spiel begann verhalten, Großräschen stand sicher in er Abwehr und kam mit schnellem Umkehrspiel immer wieder gefährlich vor das Calauer-Tor. Nach 33 Minuten gingen die Gäste mit 0:1 in Führung. Torsten John drehte sich um seinen Gegenspieler Maik Thonke, zog sofort ab und der Ball landete direkt neben dem Pfosten im Tor. Die Heimelf war anschließend um den Ausgleich bemüht und bekam nach einem Foul, im Strafraum, an Lars Kupsch einen Elfmeter zugesprochen. Torsten Künzel trat von Punkt an und fand in Großräschens-Keeper Tilo Roick seinen Meister.

Zu Beginn des zweiten Abschnittes gab es einen Freistoß für die Schwarz-weißen aus 20m, wieder hieß das Duell Künzel gegen Roick, doch dieses mal war es Torsten Künzel der die Oberhand behielt und den Ausgleich markierte. Es entwickelte sich in der Folge ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. In Minute 66 war es Miro Witczak der einen langen Abschlag von Torhüter Thomas Schippan aufnahm, seinen Gegenspieler abschüttelte und das 2:1 für den Gastgeber erzielte. Nach diesem Tor bestimmte Großräschen die Partie nach belieben, doch konnten sie aus ihrer Überlegenheit kein Kapital schlagen da sie entweder an der gut gestaffelten Calauer-Abwehr scheiterten oder am gut aufgelegten Keeper Thomas Schippan.

So blieben alle 3 Punkte in der Schusterstadt was gegen einen sehr starken Gegner so nicht unbedingt zu erwarten war.  

ts

 

SV Calau: 1 Thomas Schippan; 2 Uwe Weßnick, 3 Gerd Stolarski (ab 67.min 6 Jürgen Holzendorf), 4 Steffen Schäfer (C) (ab 48.min 11 Maik Weichert), 5 Maik Thonke, 7 Mike Stolarski, 8 Enrico Wegner (ab 57.min 18 Rene Komossa), 9 Miro Witczak (ab 76.min 17 Rene Rönnpagel), 10 Torsten Künzel, 13 David Messal (ab 41.min 12 Hagen Roblick), 14 Lars Kupsch

 

Zuschauer: 44

Schiedsrichter: Herbert Rumposch

Tore: 0:1 Torsten John (33.); 1:1 Torsten Künzel (51.); 2:1 Miro Witczak (66.)

besondere Vorkommnisse:  Torsten Künzel verschießt Foulelfmeter (39.)


2.Spieltag: BW Lubolz - SV Calau 0:4 (0:2)

 

Erster Auswärtsdreier

 

Lubolz war das Ziel des ersten Auswärtsspiels der noch jungen Altligasaison. 6 Spieler mussten zur Vorwoche aus unterschiedlichen Gründen ersetzt werden, dies sollte auf Grund des breiten Kaders jedoch kein Problem sein. So war es auch der Gast aus Calau der in der Anfangsphase mehr Ballbesitz hatte und diesen nach 20 Minuten auch zu nutzen wusste. Lars Kupsch bediente Mario Schmidt welcher wenig Probleme hatte den Ball im Tor unterzubringen. Dies war zugleich sein erstes Tor im Altherrenbereich. Auch sein erstes Tor schoss wenig später Lars Kupsch als er einen Abwehrfehler der Lubolzer nutzte und die Führung ausbaute. In der Folge kam der Gastgeber besser ins Spiel und strahlte meist durch Standards Gefahr aus. Jedoch fiel im ersten Durchgang kein weiterer Treffer mehr und so ging es, mit einer 2:0 Führung für die Gäste, in die Halbzeit.

Die Spielvereinigung kam besser aus der Pause und machte innerhalb von 5 Minuten den berühmten Sack zu. In der 49.Minute versenkte Maik Weichert einen von Davis Messal getretenen Freistoß im Lubolzer Tor. Fünf Minuten später bediente Torwart Thomas Schippan, Lars Kupsch mit einem langen Abschlag. Kupsch blieb im Duell mit Lubloz´s Schlussmann Sieger und es stand 4:0 aus Calauer-Sicht. Die Heimelf war bemüht den Anschlusstreffer zu erzielen, doch entweder blieben sie in der gut gestaffelten Calauer-Abwehr hängen oder scheiterten an Torhüter Schippan. Aber auch die Schwarz-weißen konnten nichts aus den sich bietenden Konterchancen machen und so blieb es beim 0:4 Auswärtssieg.


ts 

 

SV Calau: 1 Thomas Schippan; 2 Uwe Weßnick (ab 41.min 6 Jürgen Holzendorf), 3 Lothar Thierbach (C), 4 Wilfried Hirschmüller (ab 66.min 17 Udo Weßnick), 5 Sven Bundessmann (ab 70.min 5 Axel Maltusch), 8 Enrico Wegner, 9 Hagen Roblick (ab 50.min 11 Rene Komossa), 10 Maik Weichert (ab 57.min 12 Rene Rönnpagel), 13 David Messal, 14 Lars Kupsch, 16 Mario Schmidt

 

Zuschauer: 36

Schiedsrichter: Benjamin Kaiser

Tore: 0:1 Mario Schmidt (20.); 0:2 Lars Kupsch (23.); 0:3 Maik Weichert (49.); 0:4 Lars Kupsch (54.)


3.Spieltag: SV Calau - SG Jamlitz/Lieberose 2:2 (1:1)

 

Calauer treffen das Tor nicht

 

Calau begann wie die Feuerwehr und hatte durch Torsten Künzel und Miro Witczak drei 100%ige Torchancen die allesamt kläglich vergeben wurden. Besser machten es die Gäste, die mit ihrer ersten Gelegenheit in Führung gingen. Nach einer halben Stunde erzielte Lars Kupsch, nach Pass von Miro Witczak, mit einem Flachschuss den Ausgleich. Im zweiten Abschnitt kam der Gast besser ins Spiel und ging auch wieder in Front. Torschütze war Calaus Abwehrspieler Wilfried Hirschmüller mit einem unglücklichen Eigentor. Die Spielvereinigung stemmte sich gegen die drohende Niederlage, so scheiterte David Messal mit einem Fernschuss am guten Gästetorwart. Fünf Minuten vor dem Ende gelang Miro Witczak der verdiente Ausgleich. Mit dem Schlusspfiff hatte Mario Schmidt sogar den Siegtreffer auf dem Fuß als er freistehend verzog.

 

ts 

 

SV Calau: 1 Thomas Schippan; 2 Uwe Weßnick (ab 75.min 16 Lothar Thierbach), 3 Gerd Stolarski, 4 Steffen Schäfer (ab 63.min 16 Andre Warchold), 5 Mario Schmidt, 6 Jürgen Holzendorf (ab 47.min 7 Udo Weßnick), 9 Miro Witczak, 10 Torsten Künzel, 11 Wilfried Hirschmüller, 13 David Messal, 14 Lars Kupsch (ab 35.min 8 Maik Weichert)

 

Zuschauer: 30

Schiedsrichter: Ulrich Pohlack

Tore: 0:1 Ronny Seidel (15.); 1:1 Lars Kupsch (32.); 1:2 Wilfried Hirschmüller (51./ET); 2:2 Miro Witczak (75.)


4.Spieltag: TSG Lübbenau - SV Calau 3:3 (1:3)

 

Unentschieden trotz Halbzeitführung

 

Beide Mannschaften suchen ihr Glück von Beginn an in der Offensive. Das erste gute Chance im Spiel nutzte Miro Witczak zur Führung für die Gäste. Nun wurde Lübbenau stärker und hatte zwei gute Einschussmöglichkeiten die beide von Gäste-Keeper Schippan pariert wurden. Nach dem in der 24. Minute die Calauer Abseitsfalle nicht funktionierte nutze das Dennis Halka zum Ausgleich. Die Spielvereingung zeigte sich unbeeindruckt und ging durch Torsten Künzel wenig später wieder in Führung. Er köpfte eine Flanke von Witczak über die Linie. Praktisch mit dem Halbzeitpfiff war es erneut Künzel der zum 1:3 Halbzeitstand traf. 

Im zweiten Abschnitt ließ Calau einige gute Chancen aus um das Spiel für sich zu entscheiden. So kam es wie es kommen musste und die TSG kam durch Halka und F.Zelder zum nicht unverdienten Ausgleich.



ts

 

SV Calau: 1 Thomas Schippan; 2 Uwe Weßnick, 3 Gerd Stolarski, 5 Maik Thonke, 6 Jürgen Holzendorf (C) (ab 60.min 11 Wilfried Hirschmüller), 7 Udo Weßnick (ab 41.min 17 Andre Warchold), 8 Maik Weichert, 9 Miro Witczak, 10 Torsten Künzel, 12 Hagen Roblick (ab 50.min 13 David Messal), 16 Maik Winkler

 

Zuschauer: 40

Schiedsrichter: Stefan Hoche

Tore: 0:1 Miro Witczak (8.); 1:1 Dennis Halka (24.); 1:2, 1:3 Torsten Künzel (36.,40.); 2:3 Dennis Halka (53.); 3:3 Frank Zelder (65.) 

 


5.Spieltag: SV Calau - SV Walddrehna 2:1 (1:0)

 

Später Treffer von M.Stolarski bringt Sieg

 

Am Anfang der Partie übertrafen sich die Spieler der Heimelf im auslassen bester Torchancen. So musste ein Foulelfmeter her um in Front zu gehen. Nach einem Foul an Torsten Künzel trat der gefoulte selbst an und traf zum 1:0. Walddrehna lauerte auf Fehler und schaltete im Anschluss blitz schnell um wodurch sie das ein oder andere Mal gefährlich vor dem Calauer-Tor auftauchten, jedoch immer an Torwart Thomas Schippan scheiterten. Es ging dann mit der knappsten aller Führungen in die Pause. 

Auch zu Beginn der zweiten Hälfte vergab Calau wieder reihenweise Torchancen. Dadurch blieben Gäste bis zum Ende im Spiel und konnten nach einer Stunde den Ausgleich bejubeln. Nun trauerte man auf Calauer-Seite den vergebenen Möglichkeiten nach und es sah nach einem Unentschieden aus. Doch kurz vor dem Ende erzielte Mike Stolarski doch noch den Siegtreffer für die Spielvereinigung.

 

ts

 

SV Calau: 1 Thomas Schippan; 2 Uwe Weßnick, 3 Gerd Stolarski (ab 35.min 11 Wilfried Hirschmüller), 5 Lothar Thierbach, 6 Hedrick Cecelka (ab 55.min Udo Weßnick), 7 Maik Thonke, 8 Maik Weichert (C) (ab 63.min 12 Hagen Roblick), 9 Miro Witczak, 10 Torsten Künzel, 16 Maik Winkler (ab 16.min 13 David Messal), 18 Mike Stolarski (ab 75.min Rene Rönnpagel)

 

Zuschauer: 32

Schiedsrichter: Hans-Peter Pfau

Tore: 1:0 Torsten Künzel (28./FE); 1:1 Carsten Peters (61.); 2:1 Mike Stolarski (74.)


6.Spieltag: Eintracht Wittmannsdorf - SV Calau 0:0

 

Ein torloses Unentschieden erkämpfte sich die Altliga bei Eintracht Wittmannsdorf. Während die Calauer nur zu gelegentlichen Konterchancen kamen, hatten die gastgebende Eintracht mehrfach die Chance auf den entscheidenden Treffer, doch an SV-Keeper Thomas Schippan war an diesem Abend kein vorbeikommen.

 

SV Calau: 1 Thomas Schippan; 2 Uwe Weßnick, 3 Hendrik Cecelka, 4 Steffen Schäfer, 5 Lothar Thierbach, 6 Jürgen Holzendorf (C), 7 Maik Thonke (ab 41.min 10 Torsten Künzel), 8 Maik Weichert, 11 Wilfried Hirschmüller, 12 Hagen Roblick, 16 Dietmar Kelle (ab 79.min 15 Axel Maltusch)


Zuschauer: 26

Schiedsrichter: Bernhard Plessow

Tore: Fehlanzeige


7.Spieltag: SV Calau - FSV Gr.Leuthen/Gröditsch 0:1 (0:1)


Der Gastgeber war gut eingestellt gegen den Tabellenführer. Aus einer verstärkten Defensive wollte Calau mit Kontern zum Erfolg kommen. So bestimmte der FSV von Beginn an die Szenerie. Es ergaben sich auch Torgelegenheiten, doch der beste Calauer, Torwart Thomas Schippan, zeigte sein ganzes Können. Nur einmal wurde er Von Ralf Schneider überwunden. Deshalb ging es knapp in die Pause. Das gleiche Bild gab es nach Wiederbeginn. Leuthen/Gröditsch machte das Spiel, ohne zu glänzen. Calau konnte sich kaum in der offensive behaupten und so stand am Ende ein Arbeitssieg des FSV zu Buche.

 

SV Calau: 1 Thomas Schippan; 3 Maik Thonke, 4 Wilfried Hirschmüller (ab 52.min 12 Dietmar Kelle), 5 Hendrik Cecelka (ab 62.min 17 Hagen Roblick), 6 Jürgen Holzendorf (C) (ab 41.min 11 Sven Bundesmann), 7 Mario Schmidt (ab 77.min 14 Rene Rönnpagel), 8 Maik Weichert, 9 Miro Witczak, 10 Torsten Künzel, 13 David Messal, 18 Lothar Thierbach

 

Zuschauer: 43

Schiedsrichter: Ulrich Pohlack

Tor: 0:1 Ralf Schneider (33.)


8.Spieltag: 1.SV Lok Calau - SV Calau 0:2 (0:0)

 

Mehr als 100 Zuschauer sorgten für einen guten Rahmen des Calauer Stadtderbys. Nach vielen Spielerausfällen konnte Lok kaum Akzente setzten. Der Gastgeber war meist mit Abwehraufgaben beschäftigt und ein guter Torwart Thomas Strangfeld war auch mit verantwortlich, dass es zum Pausenpfiff noch keine Treffer gab. Die SV bestimmte auch nach Wiederanpfiff die Partie und ein Missverständnis zwischen Abwehrspieler und Torwart führte zum Führungstreffer durch Mario Schmidt. Als sich Lok gegen die Niederlage stimmte, brachte ein Kontertor von Torsten Künzel das 0:2. Mit dem Sieg haben sich in Calau die Kräfteverhältnisse zu Gunsten der Spielvereinigung verändert.

 

SV Calau: 1 Thomas Schippan; 2 Uwe Weßnick (ab 41.min 12 Wilfried Hirschmüller), 3 Maik Thonke, 4 Maik Winkler (ab 60.min 17 Andre Warchold), 7 Mario Schmidt, 8 Maik Weichert (C) (ab 51.min 11 Rene Komossa), 9 Miro Witczak (ab 75.min 19 Hagen Roblick), 10 Torsten Künzel, 13 David Messal, 16 Mike Stolarski (ab 28.min 5 Sven Bundesmann), 18 Lothar Thierbach

 

Zuschauer: 107

Schiedsrichter: Stefan Hoche

Tore: 0:1 Mario Schmidt (56.); 0:2 Torsten Künzel (73.)


9.Spieltag: SV Calau - SG Goyatz/Straupitz 1:2 (0:0)

 

Dies war die Überraschung des Spieltages. Der bisherige Tabellendritte aus Calau fand kein Mittel gegen einsatz-und spielstarke Gäste. Verlief die erste Halbzeit noch ausgeglichen mit wenig Tormöglichkeiten auf beiden Seiten, legte die SG im zweiten Abschnitt etwas zu. Ein unglücklich abgefälschter Schuss von Hagen Buley landete unerreichbar für Torwart Thomas Schippan im Netz der Heimelf. Dann traf Sten Fischer den Pfosten des Calauer Tores. Einige Minuten brachte ein Konter das 0:2 durch Sten Fischer. Nun versuchte Calau noch einmal alles. Nach einem Foul an Jürgen Holzendorf gab es in der Schlussminute Elfmeter für Calau, den Torsten Künzel sicher zum 1:2 Endstand verwandelte. 

 

SV Calau: 1 Thomas Schippan; 2 Uwe Weßnick (ab 48.min 4 Andre Warchold), 3 Wilfried Hirschmüller, 5 Maik Winkler, 6 Jürgen Holzendorf (C), 7 Sven Bundesmann, 9 Miro Witczak (ab 41.min 10 Torsten Künzel), 11 Rene Rönnpagel (ab 38.min 8 Maik Weichert), 12 Hagen Roblick, 13 Mario Schmidt, 18 Lothar Thierbach

 

Zuschauer: 35

Schiedsrichter: Gerhard Deckwer

Tore: 0:1 Hagen Buley (48.); 0:2 Sten Fischer (65.); 1:2 Torsten Künzel (79./FE)


10.Spieltag: GW Lübben - SV Calau 1:0 (1:0)


Beide Teams hatten einige Stammkräfte zu ersetzten. Lübben kam damit besser zurecht und bestimmte sofort das Spiel. Jens Holland erzielte auch frühzeitig die Führung. Dass diese das Tor des Tages sein sollte, ahnte zu diesem Zeitpunkt noch niemand. Grün-Weiß blieb am Drücker, 100-prozentige Chancen wurden aber ausgelassen. Ein wie immer guter SV-Torwart Thomas Schippan wuchs über sich hinaus. Nach der Pause versuchte auch Calau etwas offensiver zu spielen, ohne aber große Torgefahr zu erzielen. Da Lübben das zweite Tor nicht machte, blieb die Partie bis zum Schluss spannend. Am verdienten Heimsieg gab es aber keinen Zweifel.

 

SV Calau: 1 Thomas Schippan; 2 Uwe Weßnick, 3 Wilfried Hirschmüller, 4 Steffen Schäfer, 5 Maik Thonke, 7 Sven Bundesmann (ab 60.min 6 Dietmar Kelle), 8 Maik Weichert (C), 9 Miro Witczak, 11 Mario Schmidt, 12 Hagen Roblick, 18 Lothar Thierbach

 

Zuschauer: 20

Schiedsrichter: Stefan Hoche

Tor: 1:0 Jens Holland (11.)


11.Spieltag: SV Calau - SKV Uckro 1:3 (1:2)


Dem Gastgeber geht zum Ende der Vorrunde etwas die Puste aus. Gegen Uckro gab es die dritte Pleite in Folge. Die Gäste zeigten sich zu Beginn das bessere Spiel und Dirk Grün eröffnete den Torreigen mit dem 0:1. Mitte der ersten Halbzeiterhöhte André Winter auf 0:2. Dies stachelte Calau etwas an und die Gastgeber wurden aktiver. Hendrick Cecelka verkürzte vor dem Pausenpfiff auf 1:2. Doch das Aufbäumen war nur von kurzer Dauer. Als Andreas Eckstein den dritten Uckroer Treffer markierte, war das Spiel entschieden, denn nun machte sich der Kräfteverschleiß bei den älteren Calauern bemerkbar. 

 

SV Calau: 1 Thomas Schippan; 2 Uwe Weßnick, 3 Hendrik Cecelka, 5 Maik Thonke, 6 Jürgen Holzendorf (C), 7 Dietmar Kelle (ab 68.min 10 Michael Glombik), 8 Maik Weichert, 11 Mario Schmidt, 12 Hagen Roblick (ab 14.min 4 Steffen Schäfer), 13 Maik Peters (ab 50.min 15 Axel Maltusch), 18 Lothar Thierbach

 

Zuschauer: 20

Schiedsrichter: Stefan Hoche

Tore: 0:1 Dirk Grün (12.); 0:2 Andre Winter (20.); 1:2 Hendrik Cecelka (38.); 1:3 Andreas Eckstein (54.)


12.Spieltag: RW Luckau - SV Calau 2:2 (2:0)


Schon öfters hatten die Luckauer Schwierigkeiten mit diesem unbequemen Gegner. Aber diesmal hatten sie die Gäste von Beginn an im Griff. Die Anfangsoffensive brachte auch bald das 1:0 durch Jens Leschnik. Als Luckaus Torschützenbester, Jan Niechciol, wenig später auf 2:0 erhöhte, wähnten sich die Hausherren schon auf der Siegerstraße und es wurde nur die Höhe des Erfolges diskutiert.

Nach dem Wiederanpfiff kippte aber die Begegnung. Mit zwei gut herausgespielten Toren durch Torsten Künzel und Miro Witczak glich die SV Calau aus. Luckau bekam nun kein richtigen Zugriff mehr aufs Spiel und am Ende musste der Favorit mit der Punkteteilung zufrieden sein.

 

SV Calau: 1 Thomas Schippan; 2 Uwe Weßnick, 4 Steffen Schäfer (ab 60.min 14 Dietmar Kelle), 7 Mario Schmidt, 8 Maik Weichert, 9 Miro Witczak, 10 Torsten Künzel, 11 Wilfried Hirschmüller (ab 80.min 15 Axel Maltusch), 12 Hagen Roblick, 13 Andre Warchold (C), 18 Lothar Thierbach

 

Zuschauer: 15

Schiedsrichter: Marcus Gräfe

Tore: 1:0 Jens Leschnik (12.); 2:0 Jan Niechciol (39.); 2:1 Torsten Künzel (60./FE); 2:2 Miro Witczak (65.)


13.Spieltag: SV Calau - BW Vetschau 1:3 (0:2) (in Missen)


Der amtierende Meister aus Vetschau machte von der ersten Sekunde an Druck auf die Calauer-Abwehr, dies hatte auch sofort Erfolg. Es war noch keine Minute gespielt und Vetschau führte nach einen Tor von Jörg Handrick mit 1:0. Der Rückstand verunsicherte den Gastgeber sichtlich wodurch sich Vetschau klare Vorteile heraus spielte. Nach gut einer halben Stunde erzielte Vetschaus Torjäger Andy Veit das 0:2 was einer Vorentscheidung gleich kam da von Calau in der Offensive sehr wenig zu sehen war.

Im zweiten Durchgang kamen die Schwarz-weißen besser in die Partie, da die Abwehr nun sicherer stand. So konnte man durch ein gut vorgetragenen Konter, den Mario Schmidt im Tor unterbrachte, das Spiel noch einmal offen gestalten. Allerdings machte Thomas Schulze mit einer prima Einzelleistung alle Hoffnungen der Calauer auf eine Überraschung zu nichte. Sein Solo-Lauf mit überlegten Abschluss brachte die Entscheidung. Vetschau ließ in der Folge nichts mehr anbrennen und fuhr verdient die 3 Punkte ein.    


SV Calau: 1 Thomas Schippan; 2 Uwe Weßnick, 3 Mario Schmidt, 5 Maik Thonke, 7 Sven Bundesmann (ab 55.min 4 Steffen Schäfer), 8 Maik Weichert (ab 65.min 15 Hagen Roblick), 9 Miro Witczak, 10 Torsten Künzel, 11Maik Winkler (ab 73.min 14 Dietmar Kelle), 12 Enrico Wegner, 18 Lothar Thierbach


Zuschauer: 80

Schiedsrichter: Maik Rademacher

Tore: 0:1 Jörg Handrick (1.); 0:2 Andy Veit (32.); 1:2 Mario Schmidt (47.); 1:3 Thomas Schulze (64.) 


14.Spieltag: SSV Lübbenau - SV Calau 0:5 (0:1)

 

Calau schwächelte in letzter Zeit etwas und brauchte unbedingt einen Erfolg, um sicher in die Meisterrunde einzuziehen. Und den holte sich das Team nun beim Schlusslicht. Mit der frühen Führung durch Miro Witczak nach vier Minuten spielten die Gäste abgeklärt auf. In er ersten Halbzeit hielt der SSV noch gut mit, in der Offensive konnte er sich aber nie durchsetzen. Nach dem Wechsel wurde die Lübbenauer Abwehr immer unkonzentrierter und durch grobe Schnitzer wurde den Calauern das Toreschießen leicht gemacht. Torsten Künzel gelang noch ein Hattrick und Jürgen Holzendorf erzielte den fünften Treffer für Calau.

 

SV Calau: 1 Thomas Schippan; 2 Maik Winkler, 3 Enrico Wegner (ab 61.min 11 Wilfried Hirschmüller), 4 Steffen Schäfer (ab 41.min 13 Andre Warchold), 5 Maik Thonke, 6 Jürgen Holzendorf (C) (ab 75.min 14 Michael Glombik), 7 Mario Schmidt, 9 Miro Witczak, 10 Torsten Künzel (ab 72.min 15 Axel Maltusch), 12 Hagen Roblick (ab 60.min 8 Dietmar Kelle), 18 Lothar Thierbach

 

Zuschauer: 25

Schiedsrichter: Hans-Peter Pfau

Tore: 0:1 Miro Witczak; 0:2, 0:3, 0:4 Torsten Künzel (42., 46., 58.); 0:5 Jürgen Holzendorf (70.)


1.Spieltag Meisterrunde: SV Calau - SKV Uckro 5:1 (2:1)


Mit dem ersten Angriff gingen die Gäste durch Dirk Sitschik mit 1:0 in Front. Dies sollte aber der einzige Lichtblick im Spiel der Uckroer bleiben. Von da an spielte nur noch die SV Calau. Viele Chancen wurden vergeben., bis endlich der Ausgleich durch Maik Winkler fiel. Als dann Torsten Künzel mit dem Halbzeitpfiff per Freistoß zum 2:1 traf, war die Vorentscheidung gefallen. Uckro leistete danach wenig Gegenwehr und Calau erzielte noch drei weitere Treffer zum hochverdienten Heimerfolg. Jürgen Holzendorf, Maik Winkler und Torsten Künzel waren die übrigen Torschützen.


SV Calau: 1 Hagen Roblick; 2 Mario Schmidt, 3 Andre Warchold (ab 44.min 7 Sven Bundesmann), 4 Steffen Schäfer, 5 Maik Thonke, 8 Maik Winkler, 9 Miro Witczak, 10 Torsten Künzel, 13 David Messal (ab 59.min 14 Dietmar Kelle), 16 Jürgen Holzendorf (C) (ab 75.min 15 Michael Glombik), 18 Lothar Thierbach 


Zuschauer: 34

Schiedsrichter: Hans-Peter Pfau

Tore: 0:1 Dirk Sitschik (2.); 1:1 Maik Winkler (20.); 2:1 Torsten Künzel (40.); 3:1 Jürgen Holzendorf (54.); 4:1 Torsten Künzel (69.); 5:1 Maik Winkler (70.)


2.Spieltag Meisterrunde: FSV Gr.Leuthen/Gröditsch - SV Calau 5:1 (3:0)


Voller Angriffslust begannen die Gäste und hatten schon in der ersten Minute eine 100%tige Torchance, nach einem weiten Abschlag von Thomas Schippan tauchte Miro Witczak völlig allein vor dem Gehäuse auf und vergab. Langsam bekam der Gastgeber das Spiel unter Kontrolle und bis zur Halbzeit schoss Leuthen/Gröditsch eine sichere 3:0-Führung heraus. Zweimal Marco Hartock und Jürgen Marchewski waren die Torschützen. Nach dem Anschlusstreffer durch Torsten Künzel fiel der Gastgeber recht negativ durch ständigen provozieren und lamentieren auf. Später besann sie der Spitzenreiter und schoss durch Enrico Birnack sowie Carsten Reinhardt noch zwei weitere Treffer. 

 

SV Calau: 1 Thomas Schippan; 2 Mario Schmidt, 4 Steffen Schäfer (ab 73.min Wilfried Hirschmüller), 5 Maik Thonke, 7 Sven Bundesmann, 8 Maik Weichert (ab 69.min 14 Dietmar Kelle), 9 Miro Witczak, 10 Torsten Künzel, 11 Maik Winkler, 13 Andre Warchold, 16 Jürgen Holzendorf (C)

 

Zuschauer: 45

Schiedsrichter: Christopher Kleinod

Tore: 1:0 Marko Hartock (9.); 2:0 Jürgen Marchewski (23.); 3:0 Marko Hartock (25.); 3:1 Torsten Künzel (58.); 4:1 Enrico Birnack (73.) 5:1 Carsten Reinhardt (77.)


3.Spieltag Meisterrunde: RW Luckau - SV Calau 3:1 (1:1)

 

Rot-Weiß erwischte einen Start nach Maß. Schon der erste Angriff saß und Joachim Klindwordt traf zum 1:0. Luckau ließ nie einen Zweifel aufkommen, wer als Sieger den Platz verlassen sollte. Dazu war er Gegener aus Calau an diesem Abend nicht konkurrenzfähig. Vor allem in der Offensive konnten sich die Gäste kaum in Szene setzen. Die einzige gefährliche Aktion vor dem FSV-Tor nutzte aber Torsten Künzel zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Sonst ließ Luckaus Abwehr wenig zu. Der Gastgeber vergab im weiteren Verlauf einige Möglichkeiten. Erst im zweiten Abschnitt machten die Treffer von Ingmar Jakubowski und Sylvio Jank den verdienten Heimsieg perfekt. 

 

SV Calau: 1 Thomas Schippan; 2 Uwe Weßnick, 3 Mario Schmidt, 4 Maik Winkler, 5 Hagen Roblick, 7 Sven Bundesmann, 8 Dietmar Kelle (ab 57.min 14 Rene Rönnpagel), 10 Torsten Künzel, 11 Wilfried Hirschmüller, 16 Jürgen Holzendorf (C) (ab 76.min 12 Maik Peters), 18 Lothar Thierbach

 

Zuschauer: 24

Schiedsrichter:  Heiko Klauck

Tore: 1:0 Joachim Klindworth (1.); 1:1 Torsten Künzel (7.); 2:1 Ingmar Jakubowski (45.); 3:1 Silvio Jank (76.)


4.Spieltag Meisterrunde: SV Calau - BW Vetschau 0:2 (0:0)

 


In der ersten Halbzeit war es ein ausgeglichenes Spiel mit wenig Torchancen. Nach dem Seitenwechsel fanden die favorisierten Vetschauer aufgrund von drei Einwechslungen besser ins Spiel. Nach einer Unaufmerksamkeit der Calauer gab es den Vetschauer Führungstreffer nach einer Ecke. Jörg Handrick traf für die Gäste (42.). Anschließend wurde Blau-Weiß stärker und erweiterte seinen Vorsprung durch eine schöne Einzelleistung von Andy Veit (45.). Danach verflachte das Spiel ein wenig und Calau vergab eine hundertprozentige Chance, als Maik Winkler die Latte traf. Bis zum Ende des Spiels gab es keine nennenswerte Möglichkeit mehr auf beiden Seiten. So blieb es beim verdienten Vetschauer Sieg.

 

SV Calau: 1 Thomas Schippan; 2 Uwe Weßnick, 3 Maik Thonke, 4 Steffen Schäfer (ab 41.min 8 Maik Weichert), 6 Jürgen Holzendorf (C) (ab 52.min 16 Hendrick Cecelka), 7 Sven Bundesmann, 9 Miro Witczak, 10 Torsten Künzel (ab 72.min 12 Wilfried Hirschmüller), 11 Mario Schmidt, 13 David Messal (ab 68.min 5 Andre Warchold), 14 Maik Winkler

 

Zuschauer: 62

Schiedsrichter: Ulrich Pohlack

Tore: 0:1 Jörg Handrick (42.); 0:2 Andy Veit (45.)


5.Spieltag Meisterrunde: SV Calau - Eintracht Wittmannsdorf 0:1 (0:1)


Die Tabellennachbarn lieferten sich eine ausgeglichene Begegnung, wobei die Gäste die besseren Tormöglichkeiten besaßen. Nach einem guten Angriff über dir Flügel traf Jan Ostwald auch zum Tor des Tages (20.). Die Calauer waren zwar bemüht, doch im Angriff meist zu umständlich. So plätscherte das Spiel in der zweiten Hälfte so dahin. Calau erarbeitete erarbeitete sich wenig Möglichkeiten zum Ausgleich und die Wittmannsdorfer vergaben die Konterchancen zum entscheidenden Tor. So blieb es beim knappen Auswärtssieg, welcher nach Chancenvorteilen nicht unverdient war.


SV Calau: 1 Thomas Schippan; 2 Uwe Weßnick (ab 11.min 12 Enrico Wegner), 3 Wilfried Hirschmüller, 4 Steffen Schäfer, 5 Maik Winkler, 7 Sven Bundesmann, 8 Maik Weichert (ab 62.min Dietmar Kelle), 10 Hagen Roblick, 11 Mario Schmidt, 13 Andre Warchold, 16 Jürgen Holzendorf (C) 

 

Zuschauer: 34

Schiedsrichter: Hans-Peter Pfau

Tor: 0:1 Jan Ostwald (20.)


6.Spieltag Meisterrunde: SV Großräschen - SV Calau 2:1 (1:1)

 

Eine mäßige Begegnung sahen die Zuschauer in  Großräschen. Nach zwei vergebenen Möglichkeiten für den Gastgeber gingen die Calauer überraschend durch Torsten Künzel in Führung. Oldie Heinz Klauk hatte wenig später sogar das zweite Tor auf dem Fuß, sein Abschluss dauerte jedoch zu lange. Die spielerisch etwas besseren Räschener mühten sich im Spielaufbau und sie kamen auch verdient noch vor der Pause zum Ausgleich. Torschütze war Sebastian Stroech. Dass es nicht beim Remis bleib, lag wiederum an Sebastian Stroech. Nach einem Freistoß tauchte er völlig frei vor dem Tor auf und machte den glücklichen Heimerfolg perfekt.


SV Calau: 1 Thomas Schippan; 2 Maik Thonke, 3 Wilfried Hirschmüller, 4 Steffen Schäfer, 5 Maik Winkler, 7 Sven Bundesmann, 8 Maik Peters, 9 Heinz Klauk, 10 Torsten Künzel, 13 Michael Glombik, 16 Jürgen Holzendorf

 

Zuschauer: 20

Schiedsrichter: Peter Schadewald

Tore: 0:1 Torsten Künzel (16.); 1:1, 2:1 Sebastian Stroech (33., 52.)


7.Spieltag Meisterrunde: GW Lübben - SV Calau 5:1 (1:0)

 

Ein starker Marco Mrose, welcher selbst zwei Treffer erzielte, führte im Lübbner Mittelfeld klug Regie. Der Gastgeber kombinierte fast nach Belieben. So wurde die dicht gestaffelte Calauer Abwehr in der eigenen Hälfte gebunden. Ein überragender Thomas Schippan im Calauer Gehäuse hielt lange das 0:0. Erst Ingolf Burisch erlöste sein Team mit dem Führungstor. Bei Calau schwanden später die Kräfte und spätestens nach dem 2:0 durch Mario Hecker gab der Gast auf. Nochmals Ingolf Burisch erzielte den nächsten Grün-Weiß Treffer. Im Gefühl des sicheren Erfolges ließ Lübben noch das Ehrentor durch Miro Witczak zu. 


SV Calau: 1 Thomas Schippan; 2 Uwe Weßnick, 3 Dietmar Kelle, 4 Wilfried Hirschmüller, 5 Lothar Thierbach, 7 Sven Bundesmann, 8 Maik Winkler, 9 Miro Witczak, 10 Torsten Künzel (ab 73.min 12 Michael Glombik), 13 Andre Warchold, 16 Jürgen Holzendorf (C)

 

Zuschauer: 28

Schiedsrichter: Wilfried Fechner

Tore: 1:0 Ingolf Burisch (19.); 2:0 Marco Mrose (45.); 3:0 Mario Hecker (50.); 4:0 Ingolf Burisch (62.); 4:1 Miro Witczak (63.); 5:1 Marco Mrose (74.)


Hohenleipisch ist Ü35-Hallenmeister

 

Die AK 35 Meisterschaften standen unter keinem guten Stern. Durch einige Absagen von Mannschaften im Verlauf der Woche schrumpfte das Teilnehmerfeld auf vier Teams. Als dann auch noch die angesetzten Schiedsrichter nicht erschienen, waren Probleme vorprogrammiert. Alle Beteiligten einigten sich auf eine Doppelrunde. So erhielten die Spieler genügend Einsatzzeiten. Am Ende setzte sich der VfB Hohenleipisch durch, obwohl es gleich im ersten Spiel gegen Luckau eine Niederlage gab. Danach gewann das Team aber alle fünf Begegnungen. Die Luckauer begannen stark und führten nach der ersten Runde mit neun Punkten. Doch später wurden sie immer unkonzentrierter und so blieb der zweite Platz. Falkenberg und SV Calau landeten auf den weiteren Plätzen. Die Calauer scheiterten an ihrer mangelnden Chancenverwertung. Der Luckauer Jan Niechiol wurde mit neun Treffern Torschützenkönig.

 

Für SV Calau im Einsatz: Thomas Schippan, Sven Bundesmann, Udo Weßnick, Lothar Thierbach, Torsten Künzel (2 Tore), Nils Thamm (4 Tore)



 Hallenkreismeisterschaft Fußballkreis Südbrandenburg 2015


RW Luckau - VfB Hohenleipisch
3:2
SV Calau - Lok Falkenberg
1:4
RW Luckau - SV Calau
3:1
VfB Hohenleipisch - Lok Falkenberg 3:1
Lok Falkenberg
- RW Luckau
1:3
VfB Hohenleipisch
- SV Calau
3:0
VfB Hohenleipisch
- RW Luckau 2:0
Lok Falkenberg
- SV Calau 0:3
SV Calau
- RW Luckau
1:4
Lok Falkenberg
- VfB Hohenleipisch
0:2
RW Luckau - Lok Falkenberg 2:3
SV Calau - VfB Hohenleipisch 0:4
Tabelle
1. VfB Hohenleipisch 6 16: 4 +12 15
2. RW Luckau 6 15:10 + 5 12
3. Lok Falkenberg
6  9 :14  - 5  6
4. SV Calau 6  6 :18  -12  3