Calauer Hallen-Fußballparty mit                         prominenten Gästen

Foto: LR-Online
Foto: LR-Online

Das traditionelle Hallenfußball-Turnier der SV Calau nach den Weihnachtsfeiertagen bescherte dem begeisterten Publikum einen rasanten Nachmittag mit tollen Szenen und vielen Toren. Sieger der Fußball-Party wurde das SV Calau „Ehemaligen“-Team.

Sechs Mannschaften der Männer, der „Alten Herren“ sowie die „Ehemaligen“ hatten beim „Budenzauber der SV Calau“ jede Menge Spaß.

 

Für die Zuschauer gab es ein Wiedersehen mit bekannten Fußballern, die in Calau das Einmaleins des Fußballs lernten und ihren alten Verein besuchten. Mit dabei waren die Brüder René und Marcel Trehkopf, die einst bei Energie Cottbus kickten und heute bei der SG Dynamo Dresden in der 3. Bundesliga und beim FSV Zwickau (zurzeit Oberliga) aktiv sind. Martin Luge, Andy Veit und Dennis Karzenburg waren gekommen, die heute bei Blau-Weiß Vetschau in der Landesklasse dem Leder hinterherjagen. „Besonders das Wiedersehen mit den ehemaligen Calauer Spielern ist immer wieder schön. Außerdem treffen hier Generationen aufeinander. Das ist gut für den Zusammenhalt im Verein. Wir haben ja auch heute Spiele dabei, in denen die Söhne auf die Väter treffen“, stellte Sylvio Wolf, Vorsitzender der Abteilung Fußball bei der SV Calau, fest.

Gespielt wurde „jeder gegen jeden“ unter der organisatorischen Leitung von Karl-Heinz Rohmann und Elke Weise sowie den Schiedsrichter Tom Schultchen und Marko Kuba. Auf dem Parkett glänzten die Techniker und zeigten den begeisterten Zuschauern offensiven Fußball. Sieben Tore in einem Spiel waren keine Seltenheit. Es gab kein Unentschieden und somit in jedem Spiel einen Sieger.

 

Mittendrin kamen auch die Jüngsten aufs Parkett. In der SV Calau entstand ein ganz neues „Bambini“-Team mit F-Junioren im Alter von sechs bis acht Jahren. „Zu Weihnachten bekamen sie die erste Ausrüstung vom Verein, mit Trikot, Hose und Stutzen in den Farben Schwarz-Weiß. Das wird die Sprösslinge noch mehr motivieren und dann können wir sie demnächst zum Spielbetrieb anmelden“, sagte Übungsleiter Enrico Hausmann. Derzeit trainieren neun Mini-Kicker bei ihm und treffen sich regelmäßig Freitag ab 17 Uhr auf dem Sportplatz in der Ziegelstraße. Unterhaltsam verliefen auch die Kindermatches, als die Jüngsten in den neuen Trikots gegen die C- und D- Junioren mit dem Filzball kämpften.

 

Der Ansetzungsplan war so erstellt, dass die vermutlich besten Teams im letzten Spiel aufeinandertrafen, das I. Männer-Team und die SV Calau „Ehemaligen“. Zuvor überraschten aber auch die anderen Mannschaften sowie die „Alten Herren“, die mit Kabinettstückchen und Routine agierten. Im Finale gab es dann die meisten Treffer zu bejubeln, denn zehnmal zappelte das Runde im Eckigen.

 

Mit 6 : 4 gewann SV Calau „Ehemaligen“ und sicherte sich den Turniererfolg. Den besten Torschützen hatten die I. Männer in ihren Reihen: Enrico Hausmann traf siebenmal. Ingesamt fielen 79 Tore. Zum besten Torhüter des Turniers wählten die Aktiven Michael Lüer (Alte Herren I.).

Quelle:lr-online

I.Männer I.Altliga 6:1
II.Männer II.Altliga 2:0
III.Männer Ehemaligen 0:2
I.Männer II.Männer 1:0
I.Altliga II.Altliga 5:2
II.Männer Ehemaligen 1:3
I.Männer III.Männer 5:1
II.Männer I.Altliga 0:4
I.Männer II.Altliga 5:1
I.Altliga III.Männer 1:3
II.Altliga Ehemaligen 0:7
II.Männer III.Männer 3:4
I.Altliga Ehemaligen 0:7
II.Altliga III.Männer 1:4
I.Männer Ehemaligen

4:6

Pl. Manschaft Pu Tore Diff.
1. Ehemaligen 15 25: 5 +20
2. I.Männer 12 21: 9 +12
3. III.Männer 12:12    0 
4. I.Altliga 6 11:18  - 7
5. II.Männer  6 :12  - 6
6. II.Altliga 0  4 :23  -19