Mit acht Mannschaften war das Turnier bestens besetzt, wobei erstmalig die Abteilung Kegeln mit von der Partie war.

In zwei Gruppen ermittelten die Teams im Modus jeder gegen jeden die jeweils Zweibesten für das Erreichen der Halbfinals. In der Gruppe A dominierte eindeutig die Gästemannschaft I, die mit 16:3-Toren und 9 Punkten sicher ins Halbfinale kam. Lediglich die Männermannschaft I schaffte mit 7:9-Toren und 6 Punkten den Sprung in die nächste Runde. Für die Teams Männer III mit 3 Punkten und der Altliga I mit 0 Punkten war kein Weiterkommen möglich.

In der Gruppe B waren ebenfalls die Gäste mit ihrer zweiten Vertretung der Favorit. Klar mit 9 Punkten war der Weg zum Halbfinale gesichert. Ihnen folgten die Männer II mit erreichten 6 Punkten. Die Altliga II (3 Punkte) und die Kegler (0 Punkte) verpassten ein Weiterkommen. Den dritten Turnierplatz erreichten die Männer II, die den Gästen II ein 0:0 abringen konnten und im Neunmeter-Schießen mit 2:1 die Oberhand behielten. Das Finale zwischen den Gästen I und der Männer I wurde nach dem harten Turnierverlauf noch einmal ein besonderer Leckerbissen in puncto Kampf und Technik. Nach einem spannenden Verlauf siegte dann doch verdient das Gästeteam I mit 5:3-Toren.

Als bester Torwart wurde David Schulz vom Team Kegler ausgezeichnet, die meisten Turniertore markierte der treffsichere Andy Veit, mit 8 Treffern.

Eingebettet in den Vorrundenspielen gaben die F-Junioren (JSG Calau) und die D-Junioren einen Einblick in ihr fußballerisches Können. Sie heimsten dabei viel Applaus von den Zuschauern ein.

 

Fazit: Ein gelungener Fußballhöhepunkt der Abteilung Fußball der SV Calau. Dank galt allen Organisatoren und Helfern für das Gelingen des Turniers. Und besser kann der Dank nicht sein, wenn die Stimmen der ehemaligen Spieler mit den Brüdern Trehkopf lauteten: "Wir kommen immer wieder gern zu unserem Heimatverein."

emd