Aktuelles

 

18.Spieltag: Wudritz Ragow - SV Calau 6:1 (2:1)

 

Trotz Führung hoch verloren

 

Die Männer der Spielvereinigung aus Calau traten bei herrlichem Wetter einen Sonntagsausflug nach Ragow an. Man wusste natürlich vorher, dass es sehr schwer werden sollte, neben dem Sonnenschein auch einen Punktgewinn genießen zu können.

Zunächst sah es dahingehend jedoch überraschend positiv aus. In den ersten Minuten zeigte man dem Gegner, der seine Gäste wohl auch etwas unterschätzt hatte, dass man sich nicht kampflos ergeben würde. Eine halbe Stunde lang verteidigte man die Führung, die durch Thomas Schulze in der zwölften Minute erzielt worden war, leidenschaftlich, und hatte durch den Stürmer sogar die große Möglichkeit, die Führung noch auszubauen. Schulze versprang der Ball jedoch in einer aussichtsreichen Situation, was wahrscheinlich auch dem unangenehm harten und etwas holprigen Rasen anzukreiden gewesen ist.

Noch vor dem Halbzeitpfiff konnten die Mannen aus Ragow ihre Überlegenheit jedoch in etwas Zählbares ummünzen und gingen durch einen Doppelschlag in Führung, beides in Szenen, in denen man nicht mit letzter Konsequenz dagegen hielt, was postwendend bestraft wurde.

Doppelschlag vor der Halbzeit, Doppelschlag nach der Halbzeit - und das Spiel war gelaufen. Nach 51 Minuten hätte man die Partie beim Stand von 4:1 auch eigentlich schon abpfeiffen können. Die Ragower spielten weiterhin recht zielstrebig nach vorne, kamen schließlich auch noch zu zwei weiteren Treffern - allerdings schalteten sie deutlich spürbar zurück, je näher die Uhr auf 90 zu lief.

Während die Heimmannschaft grade im Mittelfeld überlegen war, leistete sie sich hinten einige Unkonzentriertheiten und wirkte bei kollektivem Anlaufen in der eigenen Hälfte

durchaus anfällig. Schulze, Kevin von Freyhold und Paul Thoran konnten die sich ihnen bietenden Chancen zur Ergebniskosmetik allerdings nicht nutzen.

Das Endergebnis von 6:1 spiegelte letztendlich den Spielverlauf zutreffend wieder. Schade! Mit einer Leistung wie im ersten Drittel über die gesamten 90 Minuten wäre es möglich gewesen, dass das schöne Wetter aus Calauer Sicht nicht das einzige Highlight des Tages blieb.

                                                                                        pt

Wudritz Ragow: 1 Benjamin Scharf; 4 Christopher Schmogrow (ab 79.Min 19 Stefan Schmogrow), 5 Philipp Schütz, 6 Patrick Marx, 7 Sebastian Reinhardt, 9 Alexander Gierga, 10 Philipp Peschk (ab 59.Min 11 Martin Nietzke), 13 Paul Scharlow, 14 Matthias Philipp (C), 15 Maik Wagner, 18 Marcel Trömel

Trainer: Stefan Przewonzy

 

SV Calau: 16 Andreas Schippan; 2 Sven Bundesmann (ab 51.Min 12 Enrico Hausmann, 3 Robert Rotsch, 4 Maik Thonke (C), 6 Denny Losse, 7 Johannes Linner, 9 Thomas Schulze, 11 Kevin von Freyhold, 13 Philip Lüer, 15 Paul Thoran, 17 Philipp Stolarski (ab 42.Min 8 Matthias Besse)

Trainer: Enrico Hausmann

 

Zuschauer: 59

 

Schiedsrichter: Benjamin Kaiser

Assistenten: ---/---

 

Tore: 0:1 Thomas Schulze (12.); 1:1 Christopher Schmogrow (35.); 2:1, 3:1 Matthias Philipp (43., 49.); 4:1 Christopher Schmogrow (51.); 5:1 Patrick Marx (58.); 6:1 Christopher Schmogrow (79.)